Wieder normal sehen durch eine Lidkorrektur

Mit den Jahren verlieren auch unsere Augenlider an Elastizität. Dies hat nicht nur zur Folge, dass unsere Augen und unser Blick müder wirken, sondern dies kann auch durchaus zu gravierenden Sehproblemen führen.

Wenn durch die hängenden Lider das räumliche Sehvermögen nicht mehr zur Gänze gegeben ist, spricht man von einer sogenannten Gesichtsfeldeinschränkung. Diese kann so stark ausgeprägt sein, dass der Bereich, der beim Sehen erkannt wird, wenn die unbewegten Augen nach vorne gerichtet sind, einem Tunnel gleicht.

Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch durchaus zur Gefahr für den Alltag werden – egal ob beispielsweise im Straßenverkehr oder beim Sport.

Moderne Methoden lassen eine genaue Messung zu, bei der festgestellt wird, ob eine OP notwendig ist oder nicht. Die wenigsten Patienten merken zu Beginn der Erkrankung, dass sie nicht mehr so gut sehen können, auch wenn bereits eine fortgeschrittene Seheinschränkung vorliegt. Der „Aha-Effekt“ entsteht meist nach durchgeführter Operation, wenn man wieder alles im vollen Umfang sehen kann.

Der Eingriff kann ambulant durchgeführt werden, rund zwei Wochen dauert es, bis alles abgeklungen ist.

Die Oberlidplastik ist ein kleiner Eingriff und wird im Falle einer diagnostizierten Gesichtsfeldeinschränkung auch von der Krankenkasse übernommen.

Es können aber auch schwerwiegende Krankheiten für eine Einschränkung des Gesichtsfeldes verantwortlich sein. Informieren Sie deshalb immer Ihren Arzt, wenn Sie Veränderungen bemerken.

Foto: © bigstockphoto/prima

Kleiner Eingriff – große Wirkung!

Rund zehn Prozent der Bevölkerung leiden am Karpaltunnelsyndrom, das durch eine Verdickung des Handgelenksbandes entsteht, das in weiterer Folge eine Druckschädigung des Mittelnervs im Handflächenbereich mit sich bringt.

Typisches Symptom zu Beginn der Krankheit ist das Einschlafen der Finger, typischer Weise des Daumens, Zeige- und Mittelfingers und des halben Ringfingers in der Nacht. Später kommt es zum Kribbeln und zu nadelstichartigen Schmerzen, die in den Arm bis hinauf zur Schulter ausstrahlen. Mit anhaltender Nervenschädigung kommen Taubheitsgefühle und Ausfallserscheinungen von Fingern und der Handinnenfläche dazu.

Schlimmstenfalls kommt es zur kompletten Taubheit der Hand und damit auch zum Verlust der feinmotorischen Fähigkeiten.

Die Ursachen für ein Karpaltunnelsyndrom können unterschiedlich sein. Einer der Hauptgründe ist aber eine jahrelange Überbelastung des Handgelenks. Genauso aber können auch hormonelle Veränderungen, eine Schilddrüsenüberfunktion und bestimmte Formen von Diabetes dafür verantwortlich sein.

Viele Menschen scheuen sich vor einer Operation, leiden jahrelang unter den Symptomen und verlieren dabei zusehends an Lebensqualität, obwohl mit einem kleinen ambulanten Eingriff es zu einer deutlichen Verbesserung bis hin zu einer kompletten Beseitigung der Gefühlsstörung kommen kann.

Die OP selbst kann ambulant durchgeführt werden. Bereits am Tag danach sind die meisten Patienten schmerzfrei. Bis zur Nahtentfernung – rund 14 Tage nach der OP – erhält man eine Handschiene. Bereits zwei Tage nach der Operation wird mit kleinen Handübungen begonnen, eine normale Belastung der Hand darf erst nach ca. sechs Wochen erfolgen.

Wichtig: Sobald Sie regelmäßig an Taubheitsgefühl oder Kribbeln in Ihren Fingern leiden, lassen Sie sich untersuchen! Je früher das Karpaltunnelsyndrom erkannt wird, desto geringer ist das Risiko von Folgeschäden.

Eine erste Untersuchung erfolgt beim Neurologen, der eine Nervenleitgeschwindigkeitsmessung durchführt.

Foto: © bigstockphoto/prima

Botox-Behandlung – Ab wann sollte man beginnen?

Immer wieder werde ich mit der Frage konfrontiert, wann mit einer Botox-Behandlung begonnen werden sollte. Dazu muss man wissen, wie Botox funktioniert und wie es wirkt: Durch das Einspritzen des Wirkstoffes wird der umliegende Muskel „lahm gelegt“, was zur Folge hat, dass sich die darüber liegende Haut auch nicht bewegen kann und somit glatt bleibt. Eine Entspannung der Muskeln führt zu einer Reduzierung der Faltentiefe.

Bei bereits bestehenden Fältchen an der Stirne, an den Augen oder rund im den Mund, wird durch das Botoxen verhindert, dass sich diese noch stärker ausprägen.

Natürlich kann man Botox sozusagen „präventiv“ einsetzen, damit Falten erst gar nicht entstehen bzw. sich bestehende nicht verstärken. Da die natürliche Faltenbildung erst rund um das 30. Lebensjahr einsetzt, sehe ich grundsätzlich bei ganz jungen Frauen keine Notwendigkeit für eine vorzeitige Behandlung. Schwangere Frauen sollten grundsätzlich darauf verzichten.

Viele Patientinnen haben auch Angst davor Botox zu spritzen, da es sich um ein spezielles Nervengift handelt. Wie bei vielen anderen medizinischen Wirkstoffen, hängt es auch hier von der verwendeten Konzentration ab. Diese ist bei einer Botox-Behandlung so gering, dass kein Grund zur Sorge besteht.

Stark verdünntes Botox wird bereits seit Anfang der 1980-er Jahre in der Medizin verwendet. War es ursprünglich beispielsweise für Migränepatienten oder Menschen mit neurologischen Bewegungsstörungen gedacht, ist es heute vor allem durch seine Anti-Falten-Wirkung bekannt.

Die Wirkung einer Botox-Behandlung hält zwischen drei und sechs Monaten an.

Richtiger Zeitpunkt für eine Operation

Ästhetische Operationen können das ganze Jahr über durchgeführt werden, aber trotzdem sollte der Zeitpunkt gut gewählt sein.

Dabei sollten Sie berücksichtigen, dass jeder Eingriff eine Vor- und  Nachsorge benötigt und der Wundheilungsprozess individuell verschieden ist. Zudem gibt es Operationen, die man grundsätzlich nicht in der wärmeren Jahreszeit macht, weil sie beispielsweise das Tragen eines Kompressionsverbandes erfordern (z.B. Fettabsaugung).

Ebenso sollten Brustvergrößerungen und Brustverkleinerungen besser im Herbst oder Winter gemacht werden, da man hier anschließend bis zu sechs Wochen nicht in die Sonne gehen sollte. Beachten Sie jedoch, dass während dieser Zeit auch von Thermenbesuchen abgeraten wird.

Pollen-Allergiker sollten auch nicht unbedingt eine Nasenkorrektur im Frühling planen.

Grundsätzlich geht man davon aus, dass bei Temperaturen rund um die 15 Grad Celsius und darunter, weniger Schwellungen auftreten und die Heilung schneller und besser funktioniert.

Bedenken Sie daher bitte bei der Planung eines Eingriffes, dass es mit der Operation alleine nicht getan ist, sondern berücksichtigen dabei auch den Genesungsprozess.

Selbstverständlich beraten wir Sie bei Ihrem Erstgespräch in unserer Ordination ausführlich darüber.

Tageschirurgische Brustvergrößerung

Viele Patienten wünschen nach einer Brustvergrößerung eine baldige Entlassung. Mit  meiner Methode , abgewandelt nach Avelar, erfolgt die Brustvergrößerung in einem Dämmerschlaf mit Unterspritzung des Brustmuskels.

Der Vorteil dieser Technik  liegt darin, das durch das Unterspritzen mit gefäßverengenden Medikamenten, die Nachblutungsgefahr minimiert wird. Ebenso kann auf Drainagen bei dieser Technik  verzichtet werden, welches einen zusätzlichen Comfort für den Patienten darstellt. Ob die Implantate hinter der Brustdrüse oder hinter dem Brustmuskel plaziert werden,  hängt vom Volumen des Eigengewebes ab. Durch den Dämmerschlaf, sind die Patienten viel rascher mobiler und können dadurch in den meisten Fällen noch am selben Tag mit einer passenden Schmerztherapie entlassen werden.

Vorteil :

  • kürzere Op-Dauer
  • rasche Entlassung und dadurch frühere Mobilisation

Das Team von Aesthetik-Art berät sie gerne unter 0677-61188444

Laserbehandlung zur Haarentfernung

Permanente Haarentfernung ist zwar kein neues Thema aber immer aktuell.

Die neueste Technologie auf dem Gebiet der permanenten Haarentfernung ermöglicht rasche, schmerzfreie Behandlungen mit ausgezeichneten Behandlungsergebnissen.Durch die Laserbehandlung verfeinert sich auch Ihr Hautbild. Ihre Haut wird glatter und geschmeidiger – ein kleiner Luxus der lange anhält.
Das Team von Aesthetik-Art berät sie gerne unter 0677-61188444

FADENLIFTING

WIR KÖNNEN DEN LAUF DER ZEIT NICHT ANHALTEN, ABER WIR KÖNNEN DAS RAD DER ZEIT ZURÜCKDREHEN.

Der natürliche Alterungsprozess bedeutet nicht, auf Schönheit und ein jugendliches Aussehen verzichten zu müssen. Der Alterungsprozess, der etwa ab dem 30. Lebensjahr einsetzt, kehrt das so genannte „Dreieck der Schönheit“ um. Als Teenager und in unseren 20ern haben wir hohe Wangenknochen, volle Wangen und eine gut definierte Kinnpartie, doch dieses Dreieck entwickelt sich mit der Zeit in die andere Richtung. Das Gewebe erschlafft und tiefe Furchen und Falten bilden sich – die äußeren Zeichen dafür, wie sich die Stützstruktur im Inneren der Haut verändert. Fadenlifting ist Ihr Schlüssel dazu, das Rad der Zeit ein Stück zurückzudrehen. Es handelt sich um eine minimalinvasive Methode mit einer kurzen Genesungszeit, die Sie um Jahre jünger aussehen lässt, ohne dass Sie sich einem großen Eingriff unterziehen oder mit sichtbaren Narben rechnen müssen.

dreieck-der-schönheit

WAS IST FADENLIFTING?

Es handelt sich hierbei um eine neue innovative Methode der Gesichtsverjüngung, die den Vorteil eines nicht chirurgischen Eingriffes bietet und somit nur kurze Genesungszeit erfordert. Das Material besteht aus abbaubaren Fäden, die längst in der Chirurgie ihre Anwendung finden. Während der Behandlung werden Fäden in die Haut eingeführt. Sie verbinden sich mit dem Unterhautgewebe und führen bei entsprechender Lage zu einem Zug in die gewünschte Richtung. Dadurch entsteht eine leichte Raffung von Unterhautgewebe und Haut, die nach einigen Tagen durch die natürliche Bindegewebsvermehrung (Fibrosierung) verfestigt wird. Die Behandlung erfolgt in örtlicher Betäubung und die Fäden werden je nach Material nach einer bestimmten Zeit vom Gewebe aufgenommen. Eine erneute Platzierung von zusätzlichen Fäden ist jederzeit möglich.

VORTEILE DES FADENLIFTINGS:

• Geringere Belastung als beim herkömmlichen Facelifting
• Keine sichtbaren Narben
• Schnelle Heilung
• Geringe Behandlungsdauer (nur etwa 15 bis 40 Minuten)
• Geringes Schmerz-und Entzündungsrisiko
• Ergebnisse sind gleich nach dem Eingriff zu sehen

Detaillierte Informationen – Fadenlifting Dr. Werner Arthofer

Wir beraten Sie gerne!

THE ASCLEPION EFFECT

Körperbehaarung ist für viele weit mehr als nur ein kosmetisches Problem. ln vielen Fällen leidet die Seele, denn Damenbart oder behaarter Rücken passen nicht ins Schönheitsbild der Gesellschaft! Konventionelle Entfernungsmethoden wie Zupfen, Elektrolyse oder Wachs sind aber schmerzhaft, zeitintensiv und immer nur von begrenzter Dauer. Rasieren strapaziert die Haut, hinterlässt Haarstoppeln und muss taglich wiederholt werden. Die einzig wirkliche Alternative ist eine Behandlung mit dem Laser oder der Blitzlampe.

 

Kurz und schmerzarm zu schöner Haut 

Die Epilation mit dem Laser und der Blitzlampe erfolgt auf der gereinigten, rasierten Haut. Während der Behandlung wird die Haut gekühlt um die Anwendung schmerzarm zu gestalten. Lediglich ein leichtes Zwicken auf der Haut zeigt an, dass die Haarfollikel erfolgreich zerstört wurden. Die Behandlungsdauer ist je nach Körperpartie auf wenige Sekunden bis Minuten beschränkt. Eine Fläche von 10 x 10 cm benötigt beispielsweise weniger als eine Minute. Nur in der Wachstumsphase können die Lichtimpulse die Haarwurzel schädigen. Deshalb sind mehrere Anwendungen nötig, um wirklich alle Haarwurzeln effektiv zu erreichen.

 

FORE_270415

Spot an für makellose und glatte Haut

Permanente Haarentfernung ist zwar kein neues Thema aber immer aktuell.

Ab sofort in unserer Ordination der Hochleistung Diodenlaser MeDioStar Next vom deutschen Hersteller Asclepion. Die neueste Technologie auf dem Gebiet der permanenten Haarentfernung ermöglicht rasche, schmerzfreie Behandlungen mit ausgezeichneten Behandlungsergebnissen.

Durch die Laserbehandlung verfeinert sich auch Ihr Hautbild. Ihre Haut wird glatter und geschmeidiger – ein kleiner Luxus der lange anhält.

Das Team von Aesthetik-Art berät sie gerne unter 0677-61188444

Auszeichnung für Dr. Werner Arthofer

Ausgezeichnet(!): DocFinder Patient´s Choice Award 2014

Wir dürfen verkündigen: Anhand von 140.000 PatientInnen- Erfahrungen erstellte das Arztempfehlungsprogramm DocFinder ein österreichweites Ranking und kürte die Top-ÄrztInnen je Fachrichtung und Bundesland.

Neben herzlicher PatientInnenbetreuung und kompetenter Beratung legen wir auf die erstklassige medizinische Betreuung unserer PatienInnen besondern Wert.

Daher freut es uns die Auszeichnung von Dr. Werner Arthofer zu einem der beliebtesten Ärzte Kärntens in der Kategorie Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie ganz besonders!

Quelle: www.docfinder.at